Auer Kircherl in Lofer

Auer Kircherl in Lofer

Das Auer Kircherl wurde im Jahr 1648 erbaut und erhielt durch einen Zubau und Errichtung des Turmes im Jahre 1749 in sein heutiges Aussehen.

An der Decke hatte die Kirche ein flaches Getäfel, der Chor bestand aus einem Rippengewölbe. Durch steinerne Rippen waren die Fenster senkrecht geteilt, neben den drei vorhandenen Altären befand sich unter dem Chorgewölbe noch ein Vierter. Der Hochaltar sowie die Seitenaltäre waren gotische Flügelaltäre.

1869 wurde der Altar unter dem Chorbogen abgetragen und 1920 wurden schließlich ein Barockaltar erbaut. Den Muttergottesaltar zeichnet ein Ureigenes Auer Werk, der Marmor davon wurde gebrochen und schließlich von Hans Natter bearbeitet.

Die Auer Kirche wurde 1776 unter dem Pfarrer Lenz barockisiert. Durch die große Innen-Restaurierung von Martin Tschavoll wurde die Kirche ein Kulturzentrum.

Urlaub in Lofer sichern

Anfrage senden


Unverbindliche Anfrage